Skip to content

Herzoman – Der Tag danach

1. August 2011
tags:

So, die beiden Wettkämpfe in der vergangenen Woche sind durch und ich denke ich kann mit beiden Resultaten recht zufrieden sein.

Am Donnerstag beim b2run stand eine Endzeit von 26:05 Minuten über die 6,3 km (Schnitt 4:08 min/km). Mit Platz 217 von über 8.000 Startern lief das ganze sehr gut und ich dachte die schnellen Einheiten am Berg und auf der Bahn zahlen sich langsam aus. Ergebnisse b2run Nürnberg

Beim Herzoman gestern konnte ich die gute Laufform leider nicht bestätigen.
Schwimmen lief klasse und bereits nach 6:40 Minuten bin ich als erster auf meiner Bahn relativ entspannt aus dem Wasser. Nach kleineren Problemen damit, in die bereits eingeklickten Schuhe zu steigen, bin ich auch am Rad zügig losgekommen.
Die zwei Anstiege nach Dondörflein waren richtig heftig und als ich dann nach 20 km am Limit vom Rad gestiegen bin, wollte ich eigentlich nicht mal ans Laufen denken. Schnell Socken angezogen (ich hab aus den Blasen vom Rothsee gelernt!) und rein in die Laufschuhe.
Das ganze waren ja nur 5 km auf einer Wendepunkt Strecke im Herzogenauracher Dohnwald. Bis zum Wendepunkt, konnte ich mich unter Stöhnen und mit Schnappatmung gerade noch so retten, danach ging aber nix mehr. Mein Magen war komplett verkrampft und das ganze fühlte sich an wie Seitenstechen auf beiden Seiten, nur schlimmer. Nach zwei, drei Gehpausen konnte ich wieder locker anlaufen, und die Verspannung löste sich langsam. Mit den letzten Körner konnte ich noch ein einigermaßen passables Tempo ins Ziel retten, wo ich dann komplett im Eimer war.
Keine Ahnung woher die Krämpfe kamen, entweder waren die zwei Gels in der Radflasche einfach zu viel (oder zu süß) oder ich war durch das  harte Radfahren zu verspannt.

Unterm Strich stand dann eine Gesamtzeit von 1:09:11, womit ich trotz der Probleme beim Laufen noch unter den angepeilten 1:10 h blieb. Das ganze reichte dann für Platz 8 in meiner Altersklasse und Gesamtrang 41. Für mein Herzoman Debüt, denk ich ne ganz gute Vorstellung. Wenn ich hinten raus statt über 23 Minuten die geplanten 21 Minuten gelaufen wäre, wäre sogar eine Platzierung in den Top 30 drin gewesen.

Einzelzeiten:

Swim 6:45
Bike: 39:14 (inklusive Wechsel S/R und R/L)
Run: 23:12

Ergebnisse Herzoman 2011

Auch Marieke hat ihren ersten Triathlon erfolgreich hinter sich gebracht und war im Ziel so richtig happy.

Diese Woche ist dann nur noch Regeneration und Tapering für das zweite Saison-Highlight, der Mitteldistanz in Erlangen am Sonntag angesagt.

Hier ein erster Eindruck vom Herzoman 2011 (in den nächsten Tagen folgen noch mehr Bilder..)


Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: