Skip to content

Erlanger Mitteldistanz – Chaostag mit Happy End

8. August 2011
tags:

Gestern wars soweit: Meine erste Teilnahme am Erlanger Mitteldistanz Triathlon über 2 km Schwimmen, 80 km Rad und 20 km Laufen.

Der Tag begann absolut chaotisch und endete dann doch sehr erfreulich für mich.

Mit einigen Kollegen sind wir früh um 7 Uhr mit demWettkamprad und voll bepackt nach Erlangen geradelt. Kurz nach Büchenbach dachte ich mir, dass mit meinem Hinterrad etwas nicht stimmt. Nach dem zweiten Blick war dann klar: Der is platt. Und das zwei Stunden vor dem Start. Perfekt !

Also auf der Felge noch den letzten Kilometer bis nach Erlangen geeiert und dort sofort den Rad Doktor gesucht. Mit den geklebten Schlauchreifen auf der Carbonfelge ist ein Reifentausch ja nicht so einfach. Zum Glück hatten die einen Schlauchreifen da, den sie mir für 50 € überließen und auch gleich montierten. Mit dem Hinweis „Lass Dir beim Schwimmen weng Zeit, sonst ist der Kleber net trocken und Dir ziehts den Reifen in der Kurve runter“ bin ich dann entsprechend gut gelaunt zur Ausgabe der Startunterlagen gehetzt, denn ich musste ja auch noch einchecken. Kaum hatte ich die Unterlagen in der Hand, goss es aus Kübeln und alles war durchgeweicht.

Zum Glück haben die Rad Doktoren den Reifen zügig montiert und ich konnte noch rechtzeitig in der Wechselzone einchecken. Laufschuhe deponiert, Neo an und dann gings auch schon los.

Beim Schwimmen hab ich die 2 Kilometer im RMD Kanal, relativ entspannt in einer kleinen Gruppe nach knapp 37 Minuten hinter mich gebracht. Trotz des Dreckswetter waren relativ viele Zuschauer am Kanal, was meine Stimmung so langsam etwas anhob.

Mit einem mulmigen Gefühl machte ich mich dann auf die ersten Radkilometer, wo ich mich erstmal ausgiebig mit Riegeln und Gels verpflegte. Obwohl ich vor allem in den Kurven und den Abfahrten wegen der nassen Straße und dem neu geklebten Reifen sehr zurückhalten fahren musste, konnte ich die erste 40 km Runde in 1:05 fahren. In der zweiten Runde konnte ich das Tempo nicht ganz halten und hab etwas rausgenommen, da ich vor dem anschließenden 20 km Lauf mächtig Respekt hatte. Auch das Pinkeln während des Wettkampfs hab ich gestern als Vorbereitung für Roth 2012 erfolgreich geübt. (Details erspar ich dem Leser an der Stelle^^).

Mit meinem BAF Kollegen Gary bin ich dann gemeinsam auf die Laufstrecke und die ersten Kilometer sind wir in einem Schnitt knapp unter 5 Minuten / km angelaufen. Bei etwa Kilometer 7 konnte ich das Tempo aber nicht mehr ganz halten und ließ ihn ziehen. Bis zur zweiten Wendemarke im Wald, bei ca. Kilometer 16 lief ich dann knapp über 5:00 Min/km und wollte die letzten 4 km wieder anziehen. Das gelang mir auch ganz gut und ich hab mich noch mal richtig gequält. Nach 4 Stunden und 36 Minuten kam ich dann völlig am Ende ins Ziel und war mit der Zeit, gerade aufgrund der schlechten Bedingungen sehr zufrieden.

Die Schmerzen nach dem Wettkampf haben meine Fohlen mit dem 1:0 Auswärtssieg bei den Bayern dann aber so richtig gelindert 🙂

Heute morgen Aufstehen, war brutal hart und Treppensteigen ist die absolute Folter. Wegen der nassen Laufschuhe, hab ich obendrein noch Blasen an beiden Füßen, was das Laufen noch unangenehmer macht.

Nach der Massage gerade, fühlt sich die Muskulatur schon wieder etwas besser an, aber gut ist anders 🙂

Trotz Allem wars ein sehr geiler Wettkampf, was ich am Anfang des Tages und der Reifenpanne nicht gedacht hätte.

Ergebnisse Erlanger Mitteldistanz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: