Skip to content

Ironman Hawaii 2011

10. Dezember 2011

Alljährlich findet im Oktober die bekannte Ironman Weltmeisterschaft in Kailua-Kona auf Hawaii statt. Da es mit Live Übertragungen zu dem Triathlon Event des Jahres eher mau aussieht (Internet Livestream und eine mittelmäßige Live Übertragung auf hr3), folgt das wahre bildliche Highlight erst etwa 2 Monate später: Pünktlich kurz vor Weihnachten, sendet der US Sender NBC eine hochwertige Berichterstattung vom Ironman Hawaii. Heute ist es wieder soweit. Als Vorgeschmack findet Ihr hier den Trailer. Die komplette 60-minütige Übertragung taucht dann immer ein paar Tage später im  Internet auf. Dort seht Ihr dann die Aufholjagd der Chrissie Wellington, den dritten Anlauf von Andreas Raelert sich die Krone auf Hawaii zu holen und auch Geschichten über Amateur Athleten. Für jeden, der auch nur ansatzweise an gutem Sport interessiert ist, auf jeden Fall sehenswert !


Meine persönliche Trainingswoche verlief sehr durchwachsen. Ich hatte die ganze Woche mit einer Erkältung zu kämpfen und heute auch noch den halben Tag Möbel zu schleppen. Deswegen habe ich wenig trainiert und wenn, dann eher Kraft- und Rumpf-Training statt langen Ausdauer Einheiten im nass-kalten Wald. Glücklicherweise war diese vierte Trainingswoche ohnehin als Regenerationswoche mit geringeren Umfängen geplant. Da ich jetzt die Erkältung fast überwunden habe, mach ich morgen nochmal an einen langen Lauf und das wars dann auch.

In den letzten Wochen habe ich etwas gezweifelt, da mir der Trainingsumfang für einen Ironman zu wenig erschien (8-9 Stunde / Woche), gerade dann wenn Trainingskollegen erzählen, wie sie jetzt schon dreimal die Woche Schwimmen gehen, am Wochenende zwei Stunden Läufe absolvieren und vieles mehr. Zum Glück konnte mir mein Coach diese Angst nehmen, hat sich meine bisherigen Einheiten angeschaut und war zu 100% zufrieden. Wichtig ist es im Moment, die Kraftgrundlagen für das ganze Jahr zu legen und die Schnelligkeit zu verbessern. „Keine Angst, die Umfänge kommen noch. Bevor Du aber deswegen nachts nicht schlafen kannst, geh mal ne halbe Stunde länger Mountain Biken. Bringt zwar jetzt nichts, macht aber auch nicht viel kaputt.“
Egal wie viel man als Triathlet trainiert, man hat eben immer Angst zu wenig zu machen.. 🙂

UPDATE:
Hier wie versprochen die komplette NBC Coverage:

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Jay-F-Äitsch permalink
    10. Dezember 2011 19:35

    vielleicht liegt das problem der live-übertragung an der dauer des events 😉

  2. 10. Dezember 2011 19:50

    Versteh ich net Jimmy, wer sieht denn nicht gern 12 Stunden Triathlon am Stück ??

Trackbacks

  1. Auf der Rolle « Road to Roth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: