Skip to content

Die letzte Woche..

1. Juli 2012

Nachdem die Tage seit der Lymphangitis Diagnose am Freitag für den Kopf sehr hart waren, bin ich heute trotz Antibiotika mit einem lockeren Lauf wieder ins Taper-Training eingestiegen. Das ganze lief sehr glatt ab und ich hab förmlich gespürt wie mein Körper alles auf die Straße bringen wollte was in ihm steckt. So musste ich mich immer wieder selbst bremsen, damit der Lauf auch wirklich locker bleibt.

Die Tage zuvor hab ich versucht mit Beschäftigungstherapien, wie „Extreme Zeitfahrrad Putzing“ rum zu bekommen. Morgen steht dann eine lockere Schwimmeinheit am Plan, mal schauen wie das mit dem Arm klappt.

Um die Nebenwirkungen des Antibiotika zu beschränken, hab ich von einer befreundeten Sportmedizinerin und Tennisspielerin einen wertvollen Tipp bekommen: Mit Medikamenten wie Orthomol immun pro lässt sich der Aufbau der Darmflora und des Immunsystems beschleunigen. Da werde ich mich morgen in der Apotheke mal genauer beraten lassen. Besonders gefreut hat mich, dass sie selbst in einer Studie auch Erdinger alkoholfrei eine helfende Wirkung nachgewiesen hat. Also her mit den Weizen 🙂
Außerdem versuche ich mich in den letzten Tagen vor Roth so viel wie möglich mit probiotisch Lebensmitteln zu versorgen. Das passt sehr gut zur gerade reduzierten Kohlenhydrataufnahme, die bis Mittwoch fürs Carboloading geplant ist. Statt tellerweise Nudeln, gabs deshalb heute eine große Schüssel Obstsalat mit etwas Müsli und viel (probiotischem) Joghurt. 

Am Mittwoch steht noch die Wettkampfplanung mit Coach Klaus Ludwig an. Neben letzten Details zur Tempoeinteilung und dem Verpflegungsplan geht es auch darum, sich mental auf alle möglichen Hürden während den 11 Stunden Wettkampf einzustellen. Auf 226 Kilometern kann nämlich so einiges passieren und wenn man zuvor schon Dinge wie eine weggeschlagene Brille beim Schwimmen, einen Platten beim Radfahren oder Seitenstechen und Magenkrämpfe beim Laufen durchspielt, steht man diesen Dingen im Rennen vielleicht etwas lockerer entgegen. Auch die Wettervorhersage sollte sich bis dahin etwas stabilisiert haben, aktuell schwankt das zwischen 22 und 27 Grad.

In der letzten Woche hab ich hier ja schon die Stimmungsnester für alle interessierten Zuschauer vorgestellt. Außerdem wird es anschließend auch im TV einige Berichte von der Challenge Roth geben:

http://www.challenge-roth.com/de/news/newsmeldungen/2012_06_30-2.html

Ansonsten steigt die Spannung immer mehr und ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht.
Zur dieser Zeit in einer Woche hab ich dann hoffentlich schon diese schicke Medaille umhängen !

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: