Skip to content

Trainingslager Südtirol

26. April 2014

Nachdem ich das letzte Mal Eindrücke aus Mallorca berichten durfte, gibts dieses mal Fotos und einen Bericht vom Trainingslager in Kaltern. Mittlerweile war das mein vierter Aufenthalt dort und es war wie immer richtig genial. Dieses mal hat auch das Wetter mitgespielt und dank freundlicher Unterstützung vom ebenfalls mitfahrenden Triathlon Profi Swen Sundberg, war es gleichzeitig auch das härteste Trainingslager bisher.

Gardasee 2014

Gardasee 2014

Wir waren bis auf eine Ausnahme an der wir die obligatorische Tour zum Gardasee und zurück (190 km) gefahren sind, fast ausschließlich in den Bergen unterwegs. Die Umgebung in Kaltern mit zahlreichen Pässen war natürlich perfekt als Vorbereitung für die bergige Radstrecke in Nizza.

Schnee

Schnee

 

 

Wie geplant bin ich die Berge dort nach dem eher Grundlagen orientierten Trainingscamp auf Mallorca schon deutlich zügiger hoch gefahren und war überrascht wie gut das schon ging. Die Königsetappe führte uns hoch bis auf fast 2000 Meter und dort oben wäre genug Material für ne Schneeballschlacht gewesen. Allein an dem Tag kamen wir auf 2770 Höhenmeter und 3:41h die wir an diesem Tag nur bergauf geklettert sind. Die 10.000 Höhenmeter haben wir in der Woche nicht geknackt, aber viel hat nicht gefehlt. Nizza kann so langsam kommen..

Nachdem diese Woche nach dem Trainingslager wieder eher ruhig war, habe ich heute meine erste Wettkampfsimulation absolviert. Das bedeutet zuerst eine Radausfahrt mit 2 mal 30 Minuten in der geplanten Ironman Intensität und direkt daran ein Koppellauf über 8 km knapp schneller als das geplanten Marathon Tempo. Ich bin die 8 km sogar noch etwas schneller (5:14 min/km) gelaufen und habe mich dabei noch relativ gut gefühlt.
Diese Einheiten sollen so realistisch wie möglich den Tag am 29.Juni in Nizza wiederspiegeln, also auch die Wettkampf Ernährung sieht so aus wie im Rennen. Die Dauer der Radintervalle und die Länge des Laufs werde ich in den nächsten Wochen stetig steigern, so dass die finale Wettkampfsimulation über 2 x 70 Minuten hart Radfahren und 16 schnelle Laufkilometer führen wird.

Auch mein geplanter Wettkampfschuh der New Balance 890 v4 kam heute an, und macht einen guten Eindruck. Mal sehen ob sich das bei ersten Läufen bestätigt. Mit dem Vorgänger kam ich richtig gut klar.

New Balance 890 v4

New Balance 890 v4

So langsam wird es ernst und es sind nur 64 Tage bis zum Ironman in Nizza. Die Generalprobe über die Half Ironman Distanz in St. Pölten steht sogar schon in 4 Wochen an.

Zum Abschlus für dieses mal, gibt es noch ein paar weitere Impressionen aus Kaltern, schön wars !

 

 

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 26. April 2014 22:41

    Ich will kommendes WE kurzfristig nach Kaltern fahren. Außer Mendel- und Gampenpass kenne ich dort noch keinen Pass. Hast Du mir vielleicht ein paar Tourentipps?

    • 27. April 2014 14:18

      Hi, also Mendel und Gampen, lassen sich zum Beispiel verbinden, erste den Mendel von Kaltern aus, dann durch Fondo den Gampenpass von hinten hoch. Sonst gibt noch ne schöne Tour über Mezzolombardo hoch nach Cembra bis kurz vor Cavalese und dann den St. Lugano Pass hoch und runter nach Auer. Knackig hoch gehts auch bei Terlan und dann am Kamm entlang bis nach Hafling und dann runter nach Meran. Außerdem auch schön und hügelig ist das Ultental von dort aus kommt auch wieder nach Fondo und dann zum Mendel oder Gampenpass. Viel Spaß !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: